IntelliSafe – Fahrerassistenz und Sicherheit

IntelliSafe steht für das Konzept von Volvo Cars, mit intelligenten Funktionen zur aktiven und passiven Fahrerassistenz für maximale Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen. So kann Ihr Volvo z.B. einen bestimmten Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten, durch Warnungen und selbsttätiges Abbremsen einen Unfall verhindern oder Ihnen das Ein- und Ausparken erleichtern.

IntelliSafe – Unterstützung

Ein Bestandteil von IntelliSafe sind Funktionen, die Sie dabei unterstützen können, Ihr Fahrzeug sicherer zu bewegen. Nachstehend finden Sie Informationen über die von Volvo angebotenen Fahrerassistenz-Funktionen.

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung der Funktionen. Detailliertere Informationen, wichtige Warnhinweise usw. finden Sie in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs.

Manche Funktionen gehören zur Serienausstattung, andere sind optional erhältlich. Dies kann je nach Markt, Modelljahr und Fahrzeugmodell variieren.

Pilot Assist

Pilot Assist kann Ihnen dabei helfen, mit dem Fahrzeug innerhalb der Fahrbahnmarkierungen zu bleiben und einen festgelegten zeitlichen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten.

16w06 - Support site - Intelli Pilot Assist

Pilot Assist kann Sie u.A. dabei unterstützen, das Fahrzeug zwischen den Seitenmarkierungen der Fahrbahn zu bewegen.

Blind Spot Information

Die Funktion Blind Spot Information (BLIS) warnt Sie vor Fahrzeugen, die sich schräg hinter und neben dem eigenen Fahrzeug befinden: Dies erleichtert insbesondere das Fahren bei dichtem Verkehr auf mehrspurigen Straßen.

16w06 - Support site - Intelli Döda vinkeln

Blind Spot Information kann Sie vor Fahrzeugen schräg hinter oder neben dem eigenen Fahrzeug warnen.

Cross Traffic Alert

Die Funktion Cross Traffic Alert (CTA) kann Sie beim Zurücksetzen vor Querverkehr warnen. CTA stellt eine Ergänzung der Funktion Blind Spot Information (BLIS) dar.Beim XC40 ab Modelljahr 2018 verfügt die CTA-Funktion über eine Bremsautomatik. Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung.

Park Assist

Die Einparkhilfe kann Ihnen das Ein- und Ausparken erleichtern, indem der Abstand zu Hindernissen akustisch und grafisch auf dem Center Display angezeigt wird.

Intelligenter Einparkassistent

Die Funktion aktive Einparkhile (Park Assist Pilot - PAP) kann Sie in bestimmten Fällen beim Ein- bzw. Ausparken unterstützen.

Einparkhilfekamera

Die Einparkhilfekamera kann Ihnen das Ein- und Ausparken erleichtern, indem sie das Kamerabild und eine grafische Darstellung auf dem Center Display anzeigt.

Verkehrszeicheninformation

Die Funktion Verkehrsschildinformationen (Road Sign Information, RSI) kann Ihnen das Einhalten geltender Höchstgeschwindigkeiten erleichtern.

16w06 - Support site - Intelli Trafikskyltshjälp

Die Funktion Road Sign Information kann Ihnen z. B. das Einhalten von Geschwindigkeitsbegrenzungen erleichtern.

Fahrdynamikregelung

Die Fahrdynamikregelung (Electronic Stability Control, ESC) kann Ihnen helfen, zu verhindern, dass das Fahrzeug ins Schleudern gerät, und kann das Fahrverhalten verbessern. Sie umfasst folgende Funktionen:

  • Antischlupfregelung
  • Antischlupffunktion
  • Traktionskontrolle
  • Steuerung der Motorbremse
  • Anhängerstabilisator

Adaptiver Tempomat

Mit der adaptiven Geschwindigkeitsregelung (Adaptive Cruise Control, ACC) kann Sie dabei unterstützen, eine gleichmäßige Geschwindigkeit und einen festgelegten zeitlichen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten.

16w06 - Support site - Intelli Adaptiv Farthållare

Die adaptive Geschwindigkeitsregelung kann Sie dabei unterstützen, zum vorausfahrenden Fahrzeug stets genügend Abstand zu halten.

Geschwindigkeitsbegrenzer

Die Geschwindigkeitsbegrenzung (Speed Limiter, SL) lässt sich auch als umgekehrte Tempomatfunktion betrachten: Sie regeln die Geschwindigkeit mit dem Gaspedal, werden jedoch von der Funktion daran gehindert, unbeabsichtigt eine im Voraus eingestellte Geschwindigkeit zu überschreiten.

Tempomat

Der Tempomat (Cruise Control, CC) kann Sie dabei unterstützen, eine gleichmäßige Geschwindigkeit zu halten, was vor allem auf Autobahnen und geraden Landstraßen ein besonders entspanntes Fahren ermöglicht.

Rear Collision Warning

Die Funktion Rear Collision Warning (RCW) kann Ihnen dabei helfen, einen drohenden Auffahrunfall von hinten zu verhindern.

Driver Alert Control

Die Funktion Driver Alert Control (DAC) warnt Sie, wenn eine schlingernde Fahrweise festgestellt wird, weil Sie z. B. abgelenkt sind oder einzuschlafen drohen.

16w06 - Support site - Intelli Trötthetsvarnare

Driver Alert Control kann Sie warnen, wenn eine schlingernde Fahrweise festgestellt wird.

Roll Stability Control

Roll Stability Control (RSC) bezeichnet ein System zur Stabilisierung, das das Risiko des Umkippens oder Überschlagens des Fahrzeugs verhindern kann, z.B. bei schnellen Ausweichmanövern oder einem Ausbrechen des Fahrzeugs.

Fernlichtassistent

Der Fernlichtassistent kann mithilfe eines Kamerasensors oben an der Windschutzscheibe das Scheinwerferlicht entgegenkommender und das Rücklicht vorausfahrender Fahrzeuge erkennen und schaltet ggf. zwischen Fern- und Abblendlicht um. Die Funktion kann auch die Straßenbeleuchtung berücksichtigen.

16w06 - Support site - Intelli Aktivt helljus

Der Fernlichtassistent kann Sie beim Umschalten zwischen Fern- und Abblendlicht unterstützen.

Tunnelerkennung

Die Tunnelerkennung kann dem Fahrzeug melden, dass es in einen Tunnel hineinfährt, und schaltet in diesem Fall von Tagfahrlicht auf Abblendlicht um.

Allradantrieb

Fahrzeuge mit Allradantrieb (All Wheel Drive, AWD) werden von allen vier Rädern gleichzeitig angetrieben und die Straßenhaftung kann dadurch verbessert werden. Auch bei höheren Geschwindigkeiten hat der Allradantrieb eine stabilisierende Wirkung.

Bei den beschriebenen Funktionen handelt es sich um ergänzende Hilfsmittel: Sie sind nicht in der Lage, alle denkbaren Situationen unter allen denkbaren Bedingungen zu bewältigen.

Der Fahrer ist stets dafür verantwortlich, dass das Fahrzeug auf sichere Weise bewegt wird und dass dabei die geltenden Gesetze und Verkehrsbestimmungen eingehalten werden.

IntelliSafe – Vorbeugung

Connected Safety

Connected Safety kann Informationen zwischen Ihrem Fahrzeug und anderen Fahrzeugen über das Internet übermitteln. Zweck der Funktion ist es, den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass es im weiteren Verlauf der Route möglicherweise zu einer gefährlichen Verkehrssituation gekommen ist. Connected Safety kann den Fahrer in bestimmten Fällen darüber informieren, dass ein anderes Fahrzeug weiter vorn die Warnblinkanlage eingeschaltet oder Straßenglätte erkannt hat. Die Kommunikation zwischen den Fahrzeugen funktioniert nur für solche Fahrzeuge, die mit der Funktion Connected Safety ausgerüstet sind und diese aktiviert haben.

Abstandswarnung

Die Abstandswarnung (Distance Alert) kann Sie bei einem zu kleinen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug warnenGilt nicht für XC40..

Spurassistent

Auf Autobahnen und Schnellstraßen unterstützt Sie der Spurassistent dabei, das Fahrzeug in der eigenen Spur zu halten.

Der Spurassistent ist in zwei Versionen erhältlich:

  • Lane Departure Warning (LDW) - kann mittels akustischer Signale und Lenkradvibrationen warnen.
  • Lane Keeping Aid (LKA) - kann in bestimmten Fällen das Fahrzeug zurück in die Fahrspur lenken und/oder Sie durch akustische Signale oder Lenkradvibrationen warnen.
16w06 - Support site - Intelli Filhållningshjälp

Der Spurassistent kann Sie warnen, wenn Sie die eigene Spur zu verlassen drohen.

Kollisionsvermeidungs-Assistent

Die Funktion Kollisionsvermeidungs-Assistent kann das Risiko senken, dass das Fahrzeug unbeabsichtigt aus der Spur gerät und/oder mit einem anderen Fahrzeug oder einem Hindernis kollidiert, indem sie das Fahrzeug aktiv in die Spur zurücklenkt oder ein Ausweichmanöver einleitet.

City Safety

City Safety ist eine Funktion, die dazu beitragen kann, Unfälle zu vermeiden. Die Funktion kann eine Kollision mit Fußgängern, Radfahrern, größeren Tieren oder Fahrzeugen verhindern oder abmildern. Licht-, Ton- und Bremsimpulswarnungen werden bei der Gefahr einer Kollision ausgegeben, um den Fahrer dabei zu helfen, rechtzeitig zu reagieren. Wenn der Fahrer nicht auf die Warnung reagiert und die Gefahr einer Kollision unmittelbar bevorsteht kann City Safety das Fahrzeug automatisch abbremsen.

IntelliSafe Sicherheit

Ihr Volvo ist mit einer Vielzahl interagierender Funktionen ausgestattet, die im Falle eines Unfalls für den optimalen Schutz aller Insassen sorgen.

So verfügt Ihr Volvo z.B. über zahlreiche Sensoren, die bei einem Unfall die jeweiligen Funktionen, wie z.B. verschiedene Airbags oder die Gurtstraffer, auslösen können. Je nach Unfallsituation (z. B. Aufprallwinkel, Überschlag oder Abkommen von der Straße) fällt die Reaktion der Funktionen automatisch so aus, dass stets der optimale Schutz gewährleistet ist.

Darüber hinaus ist das Fahrzeug auch mit rein mechanischen Funktionen wie dem Whiplash Protection System und dem Pedestrian Protection System ausgestattet. Schließlich ist das Fahrzeug so konstruiert, dass ein großer Teil der Aufprallkraft in Säulen, Boden, Dach und andere Karosserieteile abgeleitet wird.

Pedestrian Protection System

Pedestrian Protection System (PPS) ist eine Funktion, die bei bestimmten Frontalkollisionen dazu beiträgt, den Zusammenprall eines Fußgängers mit dem Fahrzeug zu mildern. Die Funktion funktioniert mithilfe von Sensoren in der Front des Fahrzeugs, die bei bestimmten Frontalkollisionen mit Fußgängern dafür sorgen, dass der hintere Teil der Motorhaube angehoben wird.

Whiplash Protection System

Die Funktion Whiplash Protection System (WHIPS) mindert das Risiko von Halswirbelverletzungen (Schleudertraumata). Die Funktion besteht aus einer Energie absorbierenden Konstruktion von Rückenlehne und Sitzfläche sowie speziell an das System angepassten Kopfstützen an den Vordersitzen.

Airbags

Die Airbags in Ihrem Volvo können dazu beitragen, Kopf, Gesicht und Brustpartie von Fahrer und Beifahrer sowie Beine und Knie des Fahrers zu schützen. Zusätzlichen Schutz bieten die Kopf-/Schulterairbags des Fahrzeugs. Diese sind rechts und links in den Dachhimmel eingelassen und schützen den Fahrer und die Insassen auf den äußeren Sitzplätzen. Seitenairbags außen in den Rückenlehnenrahmen können außerdem dazu beitragen, Fahrer und Beifahrer zu schützen. Die Seitenairbags am Fahrer- und Beifahrersitz können bei einem Unfall für den Schutz von Brust und Hüfte sorgen.

Gurtstraffer

In kritischen Situationen und bei einem Aufprall können pyrotechnische und elektrische Gurtstraffer die Sicherheitsgurte anziehen.

Kindersicherheit

Mit den Kindersitzen von Volvo ist stets auch für die optimale Sicherheit der jüngeren Passagiere gesorgt. Außerdem sind diese optimal an das Fahrzeug angepasst und kinderleicht in der Anwendung.

Kinder aller Altersgruppen und Körpergrößen müssen immer korrekt im Fahrzeug angeschnallt sein. Niemals ein Kind auf dem Schoß eines Insassen mitfahren lassen.

Volvo empfiehlt, Kinder so lange wie möglich in rückwärts gerichteten Kindersitzen sitzen zu lassen, mindestens bis zum Alter von 3-4 Jahren, und anschließend bis zu einer Körpergröße von 140 cm in bzw. auf vorwärts gerichteten Kindersitzen/Sitzerhöhungen.

Die gesetzlichen Bestimmungen dazu, welcher Kindersitz für welches Alter und welche Körpergröße zulässig ist, sind je nach Land unterschiedlich. Bringen Sie die geltenden Bestimmungen in Erfahrung.

Bei Fragen zur Montage von Kinderschutzvorrichtungen bitte für deutlichere Anweisungen an den Hersteller wenden.

Konnten wir Ihnen helfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback
Schön, dass wir helfen konnten
Feedback
Senden
Ja Nein